BewerbungsCenter
BeratungsCenter
Über Uns
Kontakt











  » Registrierung für
Neukunden

  » Passwort vergessen?





















 Linktipps

 Bewerbungsberatung

 Bewerbungsservice

 Verzeichnis mit Links und
 Tipps zu Studium, Job,
 Bewerbung & Weiterbildung
 Job und Karriere

 Sie suchen Tipps für die  Bewerbung? Alles zu Ihrer  Bewerbung.

 Jobkralle.de: Suchmaschine
 für Jobs und Arbeit

 Berufsinformationen aus
 Sicht der Astrologie

 Sprachkurse weltweit

 www.60sekunden.com

 Bewerbungsmappen

 Kindergeburtstag


Artikelliste
Bewerbungsmappen Bewerbungsmappe

   Volontariat oder Journalistenschule – was bringt mehr?


 

Volontariat oder Journalistenschule – was bringt mehr?

Trotz Zeitungskrise hat das Berufsbild Journalist nicht an Attraktivität verloren. Im Gegenteil: Tausende junge Menschen streben Jahr für Jahr danach, den bestmöglichen Einstieg ins Presse- und Zeitungswesen zu erhaschen. Dabei stellt sich zu Beginn meist die Frage nach einer geeigneten Ausbildungsstätte. Denn nahezu alle kommerziellen Medien erwarten von ihren Bewerberinnen und Bewerbern ein erfolgreich absolviertes Volontariat in einer professionellen Redaktion. Angehenden Journalisten wird dabei über einen längeren Zeitraum, meist ein Jahr, ein umfassender Einblick in den Alltag und die Anforderungen des Berufes gegeben, um möglichst alle notwendigen Fähigkeiten auszubilden, die sie dazu qualifizieren, künftig eigenständig als Journalisten tätig zu sein. Aber es gibt auch eine Alternative: die Journalistenschule. Dieser Ausbildungstyp ist in der Regel nicht an ein bestimmtes Medium gekoppelt und vermittelt den „Schülern“ in praxisorientierten Seminareinheiten sowie abwechslungsreichen Praktika einen sehr guten Überblick und vielfältige Kenntnisse. Aber was bringt mehr für die berufliche Zukunft?

Der beste Start ins Berufsleben

 Volontariatsplätze sind heissbegehrt, viele angehende Journalisten sind froh, überhaupt einen Platz zu ergattern. Nicht selten landen sie bei einem Medium, das nicht ganz den eigenen Vorstellungen entspricht. Die Wahl der Ausbildungsstätte sollte aber wohlüberlegt sein, denn die ersten Stationen entscheiden nicht selten über den weiteren Verlauf der Karriere. Daher sollten sich ambitionierte Nachwuchsjournalisten stets auch bei renommierten Journalistenschulen bewerben – hier hat sich vor allem die Axel Springer Akademie einen Namen gemacht. Unter http://www.axel-springer-akademie.de/info/volontariat-berlin.html können sich kreative Menschen auf einen der begehrten Ausbildungsplätze bewerben. Wer die Ausbildung bei solch einer Schule absolviert, hat im Anschluß die besten Chancen auf einen attraktiven Arbeitsplatz. Die Journalistenschule hat gegenüber dem klassischen Volontariat bei einer Zeitung einen entscheidenden Vorteil: Sie vermittelt breite Kenntnisse und nützliche Fähigkeiten aus allen heute journalistisch relevanten Bereichen: Neben der Beherrschung der klassischen Printmedien sind dies heute vor allem die Arbeit in Online-Redaktionen sowie die vielfältigen Ausdrucks- und Anwendungsformen der neuen Medien.

.



» zurück


Online-Shop
Bewerbungsmappen Shop
zum Shop
 


Bewerbungsberatung
BewerbungsErstellung
Experten erstellen Ihre Bewerbungsunterlagen.
BewerbungsCheck
Lassen Sie Ihre Bewerbung von Experten überpüfen. Dann bleibt der Erfolg nicht aus!
ZeugnisCheck
Die Zeugnissprache hat ihre Tücken. Profis sagen Ihnen, was wirklich in Ihrem Zeugnis steht.

 


Aktuelles
Zollstöcke bedrucken



Volontariat oder Journalistenschule – was bringt mehr?



Unzufriedenheit im Job - Mut zur Veränderung!

 




Kontakt
Impressum
Sitemap
Home
Nach oben